Durchs ganze Jahr...

Was ist die angemessene Zeit für eine Werbepause?

Oft wird die Neugier, auf das Ende des Filmes, genutzt, um mal zwischendurch eine Werbepause zu bringen. Meist ist diese an den spannendsten Stellen, sodass man dann doch noch den Film zu Ende schaut, und wieder länger vorm Fernsehapparat saß als gewollt. Wann und wie lange sollte so eine Werbepause überhaupt gehen?

Werbung ist für die meisten Sender, ob Radio oder Fernsehen, die Haupteinnahmequelle. Zum Beispiel finanziert sich Hit Radio RTL ausschließlich nur von Werbung. Wer den Sender mit seinen 10.000 Euro-Anrufen kennt, kann sich wohl nun denken, wie teuer so eine Werbung sein muss. Die Geschäfte und Anbieter tuen alles, dass wir über die aktuellsten Dinge informiert werden. Da kommt so mancher Wunsch für Weihnachten oder den Geburtstag schon hinzu. Es gibt Werbungen, die lustig sein können, welche, die einfach alles was es Neues bei ihnen gibt raushauen und andere, die erst eine Geschichte erzählen und dann ihre neueste Sache im Zusammenhang präsentieren. Solche Werbefilme können manche Menschen in ihrem Inneren bewegen (z.B. Ein riesiger Würfel, der aus vielen kleinen Würfeln besteht, dreht und wendet sich so wie ein Zauberwürfel, bei dem man alle Farben auf jeweils eine Seite bringen muss. Die Teile die in jedem einzelnen kleinen Würfel stecken, rutschen zusammen und zum Schluss entsteht daraus ein Auto.). So eine Werbepause im Fernsehen kann aber auch nützlich sein. Wenn man abends lange Filme schaut, kann man in Werbepausen sich schnell bettfertig machen. Da kann man dann nach dem Film, wenn man einfach nur müde ist, gleich ins Bett gehen.

Allerdings sind die heutigen Werbepausen so lange, dass man schon bettfertig ist und sie immer noch nicht aufgehört hat. Im Schnitt kommen bei einem Privatfernsehsender ca. 15 Stück pro Unterbrechung. Außerdem sind es ja eh diese langen Pausen, welche den Abendfilm manchmal bis um 23 Uhr laufen lassen. Besser natürlich für den Fernsehsender, denn der muss dann nicht so viel Geld für Filme ausgeben. Stattdessen bekommt er das Geld durch das Präsentieren der Werbungen. Die meisten Informationen in solchen Unterbrechungen sind eh nichts für den Zuschauer. Wenn man Glück hat, findet sich eine Sache, die dem Zuschauer gefällt. Es wäre doch viel angemessener, nur eine kleine Werbepause mit 5 Werbungen, in einem Film, der über eine Stunde geht und zwischen den anderen Serien, Nachrichten, Dokus, … zu bringen. Außerdem ist Werbung zusätzliche, meist sinnlose Zeit, die man vorm Fernseher verbringt. Dies ist nicht gesund, da man beim Fernsehen die Augen sehr anstrengt. Lieber sollte man raus gehen, um frische Luft zu schnappen. Früher, als es noch keinen Fernseher gab, hat das ja auch schon geklappt. So eine Werbung kann aber auch recht gefährlich sein, denn nicht immer hält die Werbung das, was sie verspricht! Zum Beispiel bei dem Spiel „Mind Flex“, wo man durch seine Gedankenkraft eine Kugel steuern kann. Dies funktioniert natürlich nicht wirklich. Nur das Labyrinth, wo die Kugel durch muss, wird in Wirklichkeit gesteuert. Das ist die Meinung der Käufer im Internet Chat. Man kann auf Werbung manchmal ganz schön reinfallen.

Meine Meinung ist, dass man kleinere Werbepausen mit maximal 5 Werbungen oder einfach die Werbung spannender machen sollte. Mit dem jetzigen Zustand der langen Unterbrechungen bin ich nicht zufrieden. Man sollte nur über die wichtigen Dinge wie Veranstaltungen und Aktionen Werbung zeigen, da es für den Rest Kataloge gibt, welche auf Werbungen meist spezialisiert sind. Da nimmt man auch einen Katalog, in welchem auch das angeboten wird, was man in etwa sucht und nicht noch viel zu viele andere Sachen (z.B. Ich suche ein Sofa, würde aber niemals in einen Kleidungskatalog danach suchen.).